Havarie "Costa Concordia"
Havarie Costa Concordia

Costa Concordia

Interview mit Sven Eisberg

 

SEV: Was hat das Schiffsunglück der Costa Concordia mit der der Titanic zu tun?

Sven Eisberg: Grundsätzlich erst mal nichts.

 

SEV: Warum thematisieren Sie denn die Costa Concordia in ihrem Buch?

Sven: Das hat verschiedene Gründe.

 

SEV: Könnten Sie uns einige nennen?

Sven: In meinem Buch "100 Jahre Titanic ..." gehe ich auf den letzten Seiten auf die größten Schiffsunglücke der Nachkriegszeit ein und erkläre, welche Gründe es jeweils für die Schiffsunglücke gab.

 

SEV: Zu den größten Schiffsunglücken gehört die Costa Concordia aber nicht!

Sven: Nein, jedoch ereignete sich das Schiffsunglück des Kreuzfahrtschiffes, dass ähnliche Maße und Geschwindigkeit, wie die Titanic hat, 100 Jahre nach dem Untergang der Titanic. Erschreckend finde ich, dass es noch nach 100 Jahren immer wieder zu Schiffsunglücken mit Toten kommt. Bei dem Schiffsunglück der Costa Concordia waren es 32 Menschen, die die Fahrt mit ihrem Leben zahlen mussten.

 

SEV: Hätte man das Schiffsunglück "Costa Concordia"vermeiden können?

Sven: Um das beantworten zu können, bin ich zu wenig Experte. Es sollen sich auf dem Schiff aber ein Paar Dinge zugetragen haben, bei dem man nur den Kopf schütteln kann. In meinem Buch gehe ich auf die Dinge ein, die sich auf der Costa Concordia ereignet haben sollen. Meiner Meinung nach muss auf dem Schiff einiges schief gelaufen sein, dass zu dem Schiffsunglück geführt hat. Nicht ohne Grund muss sich Kapitän Schettino wegen mehrfacher Körperverletzung bzw. Tötung, Schiffbruch und das vorzeitige Verlassen "seines" Schiffes "Costa Concordia" vor Gericht verantworten.

 

 

 

QR Code für 100 Jahre Titanic ... QR Code

>> Jetzt mehr über das Buch erfahren